Die Akteure freuen sich auf ein stimmgewaltiges Fest
Bild: KLANGVOKAL

Zum achten Mal findet am Samstag, 4. Juni, in der Dortmunder Innenstadt das große Fest der Chöre mit mehr als 140 Chören und Ensembles statt.

Auf Open-Air-Bühnen, an Singhaltestellen, in Kirchen, in der U-Bahn und in Geschäften zwischen der St. Reinoldikirche und der St. Petrikirche präsentiert die Chorszene ein breites Spektrum vokaler Ausdrucksformen: Vom klassischem Volkslied und Chorsatz bis zum Schlager, Shanty, Jazz- und Popsong ist alles dabei.

Mitsingaktionen

Den „offiziellen“ Auftakt bildet wieder um 12:00 Uhr das gemeinsame Singen auf dem Alten Markt, das traditionell durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnet wird. Dann sind alle Besucherinnen und Besucher wieder herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Florian Singers, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern, mit Band-Begleitung bekannte und beliebte Lieder anzustimmen. Um 12:30 Uhr beginnt dann das weitere Programm auf allen Bühnen. Zuschauer können durch die Stadt flanieren, den Gesangsdarbietungen zuhören, aber auch selbst aktiv werden: Für geplante oder spontane Kurzkonzerte stehen allen Besuchern wieder die DSW21 Singhaltestellen offen. Ob in der Petergasse oder am Mönchenwordt – überall freuen sich die Zuschauer über die Spontaneität und Sangesfreude ihrer Mitbürger.


Aktionen für Kinder und mit Kindern

Auch für die Unterhaltung der Kleinen ist beim diesjährigen FEST DER CHÖRE mit vielen spannenden Aktionen wieder bestens gesorgt. Auf der Kinderbühne feiern Kindergärten bereits ab 10.00 Uhr den Auftakt mit einem gemeinsamen Singen. Kinder können sich dort zudem schminken lassen oder mit dem FEST DER CHÖRE-Kinderpass, der am Infostand am Alten Markt sowie an der Kinderbühne erhältlich ist, von den Sponsoren gestiftete Preise gewinnen.


Dortmund und seine Gäste beim Abendkonzert

Den Abschluss dieses ereignisreichen Tages bildet das Abendkonzert um 20.00 Uhr auf dem Alten Markt. Eingeladen sind hierzu die Young Voices aus Dortmund, „Zingen & Zo“ aus den Niederlanden und der Unichor der TU Dortmund, der begleitet wird von der Band „Rock’n’Ruhr“.

Unterstützt wird das FEST DER CHÖRE von rund 80 ehrenamtlichen Helfern und zahlreichen Sponsoren, bei denen wir uns sehr herzlich für ihre tolle Mithilfe bedanken. Das FEST DER CHÖRE freut sich darüber hinaus sehr, die Aktion „Gutmensch“ der AWO Dortmund mit einem eigenen Stand an der St. Reinoldikirche willkommen heißen zu dürfen und auch das Straßenmagazin bodo e. V. wird wieder mit einem Bücherstand an der Kinderbühne am Rathaus vertreten sein.

Rund um das FEST DER CHÖRE

Die Dortmunder Polizei versichert, dass ein umfangreiches Polizeiaufgebot den friedlichen und sicheren Verlauf des FEST DER CHÖRE gewährleisten wird. So wird es im Innenstadtbereich Dortmunds innerhalb des Walls keine Kundgebungen geben. Für einen reibungslosen Verlauf ist das KLANGVOKAL-Team im ständigen Austausch mit der Stadt und dem Polizeipräsidenten.

Die Stadt Dortmund hat jedoch in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Polizei immer sichergestellt, dass die Sicherheit aller Bürger bei solchen Kundgebungen gewährleistet werden konnte. Eine Einschränkung in der Bewegungsfreiheit ist daher für keinen Besucher der Stadt zu befürchten. Außerdem werden Beamte der Polizei die Veranstaltung zu jeder Zeit sichern.

Das Klangvokal-Team unter seinem Direktor Torsten Mosgraber ruft alle Dortmunderinnen und Dortmunder dazu auf, beim Fest der Chöre am 4. Juni mit Gesang ein Zeichen für Vielfalt zu setzen.

Weitere Informationen und einen genauen Zeitplan erhalten sie unter