Rühmann

Szene aus dem Heinz-Rühmann-Abend im Hansa-Theater

Hier kommen die nächsten Termine im Hansa-Theater an der Eckhardtstraße 4a in Hörde:

7. Januar 2018, 17 Uhr: Heinz Rühmann Abend

Seine beliebten Schlager und Filmrollen mit Michael J. Westphal. Er ist der beliebteste und populärste Schauspieler des 20. Jahrhunderts und war schon zu Lebzeiten eine Legende. Heinz Rühmann, der große Charakterdarsteller und Komiker,der Liebhaber mit dem verschmitzten Lächeln, spielte sich in die Herzen der deutschen Zuschauer als „Pfeiffer mit drei F“, „CHARLEYS TANTE“, „BRAVER SOLDAT SCHWEJK“, „DER MUSTERGATTE“, „DER HAUPTMANN VON KÖPENICK“ u.v.m.

In seiner Traumrolle des Clowns in dem Film „WENN DER VATER MIT DEM SOHNE“ rührte er zu Tränen. All diese Figuren werden den Zuschauern an diesem Abend wieder begegnen. Und die Lehrer der „FEUERZANGEN-BOWLE“ werden das Theaterpublikum unterrichten. Aber nicht nur in seinen Filmrollen berührte er die Menschen.

Seine großartigen Schlager sang die ganze Nation mit: „JAWOLL MEINE HERR’N“, „DAS KANN DOCH EINEN SEEMANN NICHT ERSCHÜTTERN“, „EIN FREUND, EIN GUTER FREUND“, „ICH BRECH DIE HERZEN DER STOLZESTEN FRAU‘N“ u.v.a.m. sind auch heute noch Ohrwürmer und als Evergreens unsterblich. Ein Abend voller Ernst und Komik, zum Lachen und zum Weinen und zum Schwelgen in Erinnerungen an die unvergessene Leinwandikone.

Buch & Regie: Bettina Päselt
Klavier: Uli Schmid

11. Januar, 19.30 Uhr:  Simon & Garfunkel

Nahe am Original, ohne zu kopieren. Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und dem Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten.

Das ist das Simon & Garfunkel Tribute Duo. Thomas Wacker und Thorsten Gary, die mit ihren Gitarren und Stimmen seit Jahren in Deutschland unterwegs sind und die Konzertbesucher mit den bekannten Klassikern begeistern.

Freunde und Bewunderer all der beliebten Songs des US-amerikanischen Duos Simon & Garfunkel werden dank Graceland erleben, wie die Erinnerungen daran auf eine mitreißende Art lebendig werden. Ganz gleich ob Folkrocker Thomas Wacker und Thorsten Gary mit großem Feingefühl und virtuosem Gitarrenspiel „Bridge over Troubled Water “ servieren, ob sie das britische Volkslied „Scarborough Fair“ interpretieren oder mit „Old Friends“, „Cecilia“ und „El Condor Pasa“ aufwarten – das Publikum ist von der Vielfalt des Programms sowie der wunderbaren Klangfülle stets restlos angetan.

12. Januar, 19.30 Uhr:  PANIK POWER BAND plays Udo Lindenberg

Ein Streifzug durch die Musik von Udo Lindenberg Von den Anfängen mit “Daumen im Wind” bis zu den spektakulären Stadion-Shows “Stärker als die Zeit” 2016/17: Steffi Stephan hat das Panikorchester gegründet und steht bis heute an der Seite von Udo Lindenberg.

In einer zweistündigen Rock-Revue erzählt er von der Arbeit im Studio und dem Leben on the road. Dazu gibt es jede Menge Live-Musik mit der PANIK POWER BAND.

Über 20 Songs aus allen Schaffensperioden des Panik-Präsidenten: absolutely live, authentisch und mit Deutschland’s Udo-Double Nr. 1.

Songs wie Andrea Doria / Boogie Woogie Mädchen / Nichts haut einen Seemann um / Mädchen aus Ostberlin Mein Ding / Horizont uvm. Steffi Stephan, langjähriger Weggefährte von Udo Lindenberg, führt durch die musikalische Rock-Revue A-THEATER.

Udo Lindenberg Darsteller: Karsten Bald
Gitarre: Sigurd Klose
Gitarre: Frank Roßmann
Bass: Andreas „Sheriff“ Schulz
Keyboards: Uli Hardt
Drums: Jens Beckmann
Moderation: Lothar A. Baltrusch

13. Januar, 19.30 Uhr: Die JOE COCKER Story

Sein Stern ging weltweit 1969 beim legendären Woodstock Festival auf. Sein Leben danach, ein einziges Auf und Ab.

Er gehörte gefühlt zum Club 27, doch entgegen aller Erwartungen, sei es vom Management, der Musiker oder des Publikums: Cocker überlebte!

Er überlebte trotz Drogen und Alkoholexzessen, er überlebte alle musikalischen Trends, stand immer wieder auf und eroberte mit seiner un glaublichen Reibeisenstimm Generationen von Fans. Was hat diesen Mann aus der englischen Stahlstadt Sheffield zu dem gemacht, was er war und ist?

Eine Legende. Die “Joe Cocker Story“ versucht diese Frage mit seinen weltweit bekannten Songs und Szenen aus seinem Leben zu beantworten. Hauptdarsteller Chris Tanzza (Kopf und Sänger der Kult-Soulband „Die Komm‘Mit Mann!s“) hat seine Rhythmustruppe und Sängerin Katja Kutz („Cry Baby“ /„Jonny Cash“) dabei.

Dazu stößt Schauspielerin und Sängerin Inga Strothmüller. Tanzza‘s, laut Presse, “die schwärzeste weiße Stimme Deutschlands” und Cockers Wege kreuzten sich oftmals.

Seitdem er 19 ist, lehnte er alle Angebote in diese Richtung ab, obwohl er Jahre später mit dem deutschen Produzenten Cockers in den legendären Maarwegstudios der EMI arbeitete.

Er sang Demosongs für Joe, in der Werbung kamen sie sich einige Male in die Quere. „Chris spielt nicht Joe Cocker, er ist es!“

Hansa-Theater