Foto: Buelent Kirschbaum

Pop- und Jazzgesang, Kinderlieder, Shantys, Motetten oder klassische Volkslieder: Das 9. FEST DER CHÖRE am 17. Juni 2017 in der Dortmunder Innenstadt hat wieder viel zu bieten und verspricht vielseitigen Hörgenuss. Rund 130 Chöre und Vokalensembles aus Dortmund und Umgebung haben sich angemeldet und zeigen ihr Können bei Auftritten auf Open-Air-Bühnen, an Singhaltestellen, in Kirchen, in der U-Bahn und in Geschäften zwischen der St. Reinoldikirche und der St. Petrikirche. Der Eintritt ist wie immer frei!

Mitsingaktionen

Das gemeinsame Singen auf dem Alten Markt um 12.00 Uhr bildet auch in diesem Jahr wieder den „offiziellen“ Auftakt und wird erstmals durch Bürgermeisterin Birgit Jörder eröffnet. Alle Besucher sind dann herzlich eingeladen, den Eröffnungschor, bestehend aus VoiceUnit und Voice’R’Us, gesanglich zu unterstützen – ein besonderes Gemeinschaftserlebnis, auf das sich auch in diesem Jahr wieder alle freuen können. Gesungen wird traditionell zuerst das Steigerlied, in diesem Jahr gefolgt von „Mamma Mia“, „Calypso“ und „Country Roads“. Die Texte können ab sofort auf der Internetseite von Klangvokal heruntergeladen werden. Liedzettel werden aber auch zur Eröffnung an die Besucher verteilt.

Ab 12.30 Uhr geht es dann unterhaltsam an allen 16 Standorten mit dem Programm los. Es kann flaniert und gelauscht, aber auch gesungen werden. Die DSW21-Singhaltestellen stehen für spontane Kurzkonzerte allen offen. Wer Lust hat, bekannte und beliebte Lieder in Gemeinschaft zu singen, sollte um 17.00 Uhr ins Dortmunder Rathaus kommen: Dort lädt Chorleiter Winfried Meyer gemeinsam mit seinen Chören zum Offenen Singen ein. Ein kurzfristiges Zusatzangebot: Der Deutsch-Türkische Projektchor vom ChorVerband NRW probt ab 13.30 Uhr im Orchesterzentrum|NRW.

Aktionen mit Kindern

Fünf Kita-Chöre eröffnen die Kinderbühne im Rathaus bereits um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Singen. Dort gibt es die Möglichkeit, sich kostenlos schminken zu lassen. An der Kinderbühne und am Infostand am Alten Markt können Kinder sich den FEST DER CHÖRE-Kinderpass abholen und damit von den Sponsoren gestiftete Preise gewinnen.

Peacemaker-Projektchor

Ein besonderes Chorprojekt ist ab 14.00 Uhr in der St. Reinoldikirche zu erleben: THE PEACEMAKERS. Ein Projektchor aus mehreren Kirchenchören sowie einem Jugendprojektchor singt Ausschnitte aus Karl Jenkins‘ Oratorium für den Frieden. In dem Werk aus dem Jahr 2011 vertont Jenkins Worte aus unterschiedlichen religiösen Traditionen, dem Christentum, dem Islam, wie auch Worte wichtiger Friedensstifter aus Vergangenheit und Gegenwart wie Nelson Mandela, Martin Luther King, Mutter Theresa, Anne Frank und Albert Schweizer.

Dortmund und seine Gäste beim Abendkonzert

Das abendliche Highlight bildet das Abschlusskonzert um 20.00 Uhr auf dem Alten Markt: Los geht es mit den Jungs von Mostly Five aus Lünen, die mit ohrwurmträchtigen A-Cappella-Hits starten. Danach kommen zwei Chöre, die im vergangenen Jahr bei dem großen WDR Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ erfolgreich auf sich aufmerksam machen konnten: HeartChoir aus Wetter und Sounding People aus Dortmund. HeartChoir reist mit einer Mischung aus Soul, Pop und Gospel an, und die Sounding People präsentieren ausgefeilte Arrangements mit Beatbox-Untermalung.

Unterstützt wird das FEST DER CHÖRE von rund 80 ehrenamtlichen Helfern und zahlreichen Sponsoren, bei denen wir uns sehr herzlich für ihre großartige Mithilfe bedanken.

Informationen

Weitere Informationen und einen genauen Zeitplan erhalten sie auf www.klangvokal.de und in einem Flyer, der an vielen Stellen in der Stadt ausliegt und am Veranstaltungstag verteilt wird.