Bereits zum siebten Mal findet am Samstag, den
20. Juni, in der Dortmunder Innenstadt das große FEST DER CHÖRE statt. In
diesem Jahr sind über 130 Chöre und Vokalensembles aus Dortmund und
Umgebung auf 14 Bühnen zu erleben. Bei Deutschlands größtem städtischem
Chorfest zeigen die Dortmunder und ihre Gäste ein breites musikalisches
Spektrum. Auf Bühnen unter freiem Himmel, in Kirchen, Geschäften und in der
U-Bahn – überall in der Innenstadt kann man die Vielfalt des Gesangs beim
7. FEST DER CHÖRE erleben, das vielfach zum Mitsingen einlädt. Traditionell
lauschen rund 50.000 Besucherinnen und Besucher den vielfältigen musikalischen
Darbietungen. Auf „eine“ Unterstützung freut sich das Klangvokal Musikfestival
mit seinem FEST DER CHÖRE in diesem Jahr ganz besonders: Zum Abschluss
des Abendkonzertes auf dem Alten Markt wird die Big-Band des
Polizeichorchester NRW gemeinsam mit dem Klangfarben-Konzertchor Dortmund
die jazzige „Mass in Blue“ von Will Todd aufführen.

Eröffnung um 12.00 Uhr auf dem Markt

Traditionell wird das FEST DER CHÖRE um 12 Uhr auf dem Alten Markt durch den
Oberbürgermeister der Stadt Dortmund eröffnet. Auch in diesem Jahr lässt es sich
Ullrich Sierau nicht nehmen, gemeinsam mit dem Publikum und dem Dortmunder
Bachchor unter der Leitung von Klaus Eldert Müller das Steigerlied anzustimmen und so
den Startschuss für einen Tag voller Musik zu geben. Von 12.30 Uhr bis 19.30 Uhr
können die Besucherinnen und Besucher sich dann auf vielen Bühnen vom Können der
Dortmunder Chöre und der Vielfalt ihres Repertoires überraschen lassen. Die
Darbietungen auf der DEW-Kinderbühne hinter dem Rathaus beginnen sogar schon um
10.00 Uhr.

Abschlusskonzert mit Musical, Jazz und Pop

Zum Abschluss eines musikalisch ereignisreichen Tages lädt das Abendkonzert zu
einem besonderen Höhepunkt auf den Alten Markt ein. Der Klangfarben-Konzertchor
Dortmund hat sich illustre Unterstützung geholt: die Big Band des
Landespolizeiorchester NRW. Gemeinsam führen sie Will Todds „Mass in Blue“ auf –
eine brillante Melange aus Jazz, eindrucksvollen Chorälen und Sopransoli. Weitere
Akzente setzen der Chor des Max Planck Gymnasiums mit Auszügen aus Bernsteins
Musical „West Side Story“ und die erst jüngst gegründete VocalBand Sounding People,
die mit raffinierten Pop-Arrangements aufwartet.

DEW21-Kinderbühne am Rathaus

Bereits um 10 Uhr legen die jüngsten Teilnehmer auf der DEW21-Kinderbühne los. Unter
der Leitung von Susanne Pritz eröffnen die jungen Sängerinnen und Sänger aus
Kindergärten die Bühne an der Prinzenstraße am Rathaus. Schon seit mehreren
Monaten wird mit viel Enthusiasmus für diesen Auftritt geprobt. Bis zum Abend wird das
Programm dort von den „Kleinsten“ gestaltet. Und es gibt weitere Aktionen für Kinder wie
den FEST DER CHÖRE-Kinderpass: Für jeden besuchten Auftritt und die Auflösung
kleiner Fragen gibt es wieder einen Stempel, der am Ende gegen ein kleines Geschenk
eingetauscht werden kann. 

Offenes Singen im Rathaus

Jürgen Kleinschmidt lädt gemeinsam mit den Chören Coriander, Dementi und
Cantastrophe um 17 Uhr unter dem Motto „Chormusik bringt Menschen zusammen“ zum
offenen Singen ein. Unter der Beteiligung von Demenz-Patienten steht die Freude am
gemeinsamen Singen im Mittelpunkt. Auf dem Programm stehen Volkslieder, Schlager
oder Evergreens – ein bewegendes und Mut machendes Projekt, von dem sich
keinesfalls nur Senioren angesprochen fühlen sollen.

Rund um das FEST DER CHÖRE

Erstmalig ist die Dortmunder Tafel nicht nur mit einem Stand, sondern auch mit einem
Chor an diesem Tag dabei. Wer also nicht nur Snacks und Getränke für den guten
Zweck kaufen möchte, hat um 13.25 Uhr die Gelegenheit, den neuen Chor unter der
Leitung von Linde Geisen auf der Mercedes-Benz-Bühne in der Kleppingstraße zu
erleben. Wieder dabei ist auch das Straßenmagazin bodo e.V. mit einem Bücherstand
an der DEW21-Kinderbühne am Rathaus.

Informationen

Weitere Informationen und einen genauen Zeitplan erhalten sie auf www.klangvokal.de
und in einem Flyer, der an vielen Stellen in der Stadt ausliegt und am Veranstaltungstag
verteilt wird.