Zwei Männer auf Weinfässern, Scherzkrüge,
 deutsch oder niederländisch, 18. Jahrhundert.
Foto: Museum für Kunst
 und Kulturgeschichte, Cathleen Tasler.

Rechtzeitig zur Weinernte zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte zwei Scherzkannen als Objekt des Monats September: Ehrenwerte Bürger des 18. Jahrhunderts sitzen fröhlich zechend auf Weinfässern. Gegenstände dieser Art waren Tischschmuck und wertvollere Geschenkartikel. Die Art der Darstellung mit erhobener Flasche und Glas lässt darauf schließen, dass aus den Keramikkannen Wein ausgeschenkt wurde. Figürliche Flaschen waren recht beliebt und wurden in allen Manufakturen hergestellt.

Die Krüge können kostenlos im Foyer des MKK (Hansastr. 3) besichtigt werden. Dort liegen auch detaillierte Informationen zu der Geschichte der Objekte bereit, die bereits im Jahr 1892 vom Museum angekauft wurden.

Zu Beginn jedes Monats werden Schätze aus den Depots des Museums als Objekt des Monats präsentiert und den Besuchern vorgestellt. Wer Interesse an einer Kunstepoche oder bestimmten Exponaten hat, kann seine Ideen und Wünsche melden unter mkk@stadtdo.de oder telefonisch:(0231) 50-25514 (Cathleen Tasler).