Buffo

Illustration zu Mistero Buffo. Foto: Alexander Olbrich.

Das Theaterstück Mistero Buffo hat am Samstag (17.2.), 20 Uhr, Premiere im Theater im Depot an der Immermannstraße in der Nordstadt. Weitere Vorstellungen sind für den 18. Februar sowie für den 10. und 11. März geplant.

Mistero Buffo ist die erste Zusammenarbeit des Theaters im Depot mit dem Jungregisseur und Folkwang-Absolvent Alexander Olbrich, der bereits in seinem Abschlussjahr im Rottstr5Theater in Bochum inszenierte. Anders als viele junge Regisseure verzichtet er auf technische Innovationen sondern vertraut dem Kern des Theaters und legt den Fokus wieder auf den Schauspieler.

Mistero Buffo heißt groteske Darbietung

Mistero Buffo heißt groteske Darbietung, und der Stücktext von Dario Fo versammelt eine Reihe von biblisch inspirierten Geschichten, die sich alle darum drehen, das Mitgefühl mit den Abgehängten ebenso zu wecken wie die Mächtigen dem Gelächter preiszugeben.

Dario Fo war in den 70er Jahren mit seinem gefeierten szenischen Monolog Mistero Buffo das enfant terrible der italienischen Theaterlandschaft und die Ikone eines politischen Volkstheaters, das den Machthabern heiliger und unheiliger Art mit einfachsten Mitteln den Kampf angesagt hatte. Ein Schauspieler auf einer nackten Bühne mit viel Lust am Beobachten, aufs Korn nehmen, Erzählen und Spielen – mehr brauchte es nicht. Das wirkt heute im digitalen Zeitalter anachronistisch, doch vielleicht ist es gerade notwendiger denn je, sich auf den Kern des Theaters zu konzentrieren, um den Überblick zu behalten. Wir nehmen uns diesen in die Jahre gekommenen Text jedenfalls einmal vor und wollen mit den Zuschauern erproben, welches Potential an Provokation für Hirn und Zwerchfell noch darin steckt. Benvenuti!

Premiere: SA 17.02.2018 um 20 Uhr
Eintritt Premiere: VVK 15 € / 8 € erm. | AK 17 € / 10 € erm.
Weitere Vorstellung:
SO 18.02.2018 um 18 Uhr
SA 10.03.2018 um 20 Uhr
SO 11.03.2018 um 18 Uhr
Eintritt: VVK 14 € / 8 € erm. | AK 16 € / 10 € erm.
Ort: Theater im Depot
Regie: Alexander Olbrich
Mit: Severin Mauchle

Tickets gibt es unter ticket@theaterimdepot.de oder 0231 / 9822336 (AB).

Weitere Informationen zu Kartenvorbestellungen sowie unsere AGBs finden Sie hier.

Bei Erwerb der Karten über Vorverkaufsstellen sowie bei einer Online-Buchung über das Eventim Ticketsystem können Systemgebühren anfallen.

Lesen Sie weitere Rezensionen des Dortmunder Kulturblogs zu Produktionen des Theaters im Depot in dieser Spielzeit

Zombification

Die besten Tage meines Lebens

Hamlet