Dortmunder Kulturblog

Alles rund um die Kultur in Dortmund - von Andreas Schröter

Schlagwort: Literatur

Literatur in Dortmund

Literatur

Der Flyer Literatur in Dortmund ist erschienen.

Der neue Veranstaltungskalender Literatur in Dortmund für das erste Halbjahr 2018 ist erschienen. Allen Literatur-Interessierten bietet das Faltblatt einen Einblick in die Dortmunder Literaturszene mit vielen Terminen und spannenden Tipps. Jule Vollmer, Gabriella Wollenhaupt, Marianne Brentzel, Martin Ulmer und viele andere Autoren gestalten das abwechslungsreiche Lesungsprogramm in der Stadt- und Landesbibliothek, die auch wieder Austragungsort des Bücherstreits am 12. April ist.

Weiterlesen

Kinder-Wort-Café am 6. Januar in der Mayerschen

Kinder-Wort-Café

Heike Wulf hat das Kinder-Wort-Café initiiert.

Das nächste Kinder-Wort-Café findet am 6. Januar, 15 Uhr, in der Mayerschen Buchhandlung am Westenhellweg 37-41 statt. AutorInnen, LiteraturpädagogInnen und erfahrene VorleserInnen lesen aus ausgewählten Kinderbüchern vor. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

LesArt.Festival vor dem Start

LesArt.Festival

Anna Basener

Unter dem Motto „Liebe Laune Leben“ geht das Dortmunder LesArt.Festival vom 9. bis 18. November in die 18. Runde. Es dreht sich diesmal um normales und absurdes Leben, um schlechte Laune, um Wahlkampf, um Erinnerungen – ans Ruhrgebiet und den Bergbau, ans Leben und immer an die Liebe.

Autor Thomas Krüger eröffnet das Festival mit dem vierten Fall Erwin Düsendiekers (9.11.). Passend zum Wahljahr 2017 ermittelt er in einem Mordfall zur Bürgermeisterwahl in Versloh. Dietmar Bär schlüpft dabei mit Bravour in die Rolle des ebenso liebenswerten wie eigenwilligen Erwin Düsedieker.

Weiterlesen

Nach acht Jahren in der Mayerschen: Das Wort-Café geht in die Pause

Heike Wulf beim Wort-Café in der Mayerschen Buchhandlung.

Seit September 2009 – also über 8 Jahre – betreut die Dortmunder Literatur-Pädagogin Heike Wulf das Wort-Café in der Mayerschen Buchhandlung am Westenhellweg. Nun ist damit Schluss. Heike Wulf sagt dazu selbst: „Im Laufe der Zeit habe ich viele tolle Geschichten gehört, Autoren wachsen sehen, ihre Anfänge mitbekommen, gelacht, geweint, und auch viel Spaß gehabt. Ganz abgesehen von den tollen literarischen Diskussionen, die wir mit unserem Publikum und der regelmäßigen Fachjury: Ellen Widmaier und Grobilyn Marlowe sowie den vielen Gast-Juroren wie Marianne Brentzel und Jürgen Kalle Wiersch, der leider nicht mehr unter uns weilt, geführt haben. Ich durfte wunderbare Menschen kennenlernen, mit denen ich heute noch in Kontakt stehe, und ich bin sehr dankbar für diese Zeit.

Weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial