Dortmunder Kulturblog

Alles rund um die Kultur in Dortmund - von Andreas Schröter

Schlagwort: Weihnachten

Bülow liest Dickens

Dickens

Carsten Bülow liest Charles Dickens

Alle Jahre wieder … Auch in diesem Jahr wird der Dortmunder Rezitator und Darsteller Carsten Bülow sein Publikum mit den Worten „Guten Abend, mein Name ist Charles Dickens“ begrüßen. Und das sehr erfolgreich, seit 10 Jahren. Die Premiere fand damals im Schauspiel Dortmund statt, und seitdem tourt Bülow alljährlich in den Wintermonaten, mit seinem Programm: Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte, quer durch Deutschland. Bülow präsentiert Dickens beliebte Weihnachtserzählung im zeitgenössischen Kostüm, als Charles Dickens, schlüpft mit seiner wandlungsfähigen Stimme sehr authentisch in alle Figuren der Geschichte und lässt die Geister der Weihnacht, die Familie Cratchit, Ebeneezer Scrooge und Jacob Marley vor dem geistigen Auge seines Publikums erscheinen.

Weiterlesen

Adventssingen in der Oper

Adventssingen

Der Konzertchor Klangfarben beim Adventssingen in der Oper

Das erste Adventssingen der Oper Dortmund findet in diesem Jahr am Sonntag, 10.12.2017, um 11 Uhr im Opernfoyer statt. Gemeinsam mit Solisten und Mitgliedern des Chores der Dortmunder Oper können sich die Dortmunderinnen und Dortmunder am zweiten Advent auf besinnliche und festliche Weihnachten einstimmen. Der Eintritt ist frei. Spenden zugunsten der deutsch-syrischen Ärzte (DSÄ) für humanitäre Hilfe e.V. sind erbeten. Durch das Programm führen Chefdramaturg Dr. Georg Holzer und Dr. Riad El-Kassar von dem Verein der deutsch-syrischen Ärzte.

Weiterlesen

Weihnachtskrimi in der Zentralbibliothek

Weihnachtskrimi

Elke Pistor

„Makrönchen, Mord und Mandelduft“ heißt ein heiterer Weihnachtskrimi von Elke Pistor – eine Geschichte mit ebenso viel Herz wie Humor. Bei einem warmen Getränk und leckeren Plätzchen liest die Autorin aus ihrem Buch am Donnerstag, 7. Dezember, 17 Uhr im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3. Der Eintritt kostet 7 Euro, für Mitglieder der „Freunde der Stadt- und Landesbibliothek“ 5 Euro. Um Anmeldung wird gebeten (Tel. 0231 50-23 23 7) oder per Mail: cvennes@stadtdo.de.

Weiterlesen

Zwei Adventskonzerte

Adventskonzerte

Der Konzertchor Aplerbeck: Foto: Barz

Die Wochen vor Weihnachten sind auch die Zeit der Adventskonzerte. Hier kommen Tipps für zwei Konzerte dieser Art – am 2. Dezember in der Galeria Kaufhof und am 3. Dezember in der Melanchthonkirche:

Weiterlesen

Mit Emscherblut beginnt der Dezember im Theater Fletch Bizzel

Emscherblut

Szene aus „Drei Männer im Schnee“

Der Dezember ist der klassische Monat für Nikolaus- und Weihnachtsprogramme. Deshalb gibt’s im Theater Fletch Bizzel die Weihnachts-Special-Impro-Show vom Theater Emscherblut zu sehen und zu hören. Und wie heißt sie? „Alle Jahre wieder“ natürlich. Kurz vor dem Weihnachtsfest stapfen dann wieder „Drei Männer im Schnee“ in dem Kult-Stück von Erich Kästner.

Weiterlesen

Bunter Teller: eine Art Weihnachtsmarkt im Kunstbonbon

Bunter Teller

So sieht’s im Kunstbonbon an der Chemnitzer Straße 11 aus.

Bunter Teller 2017 heißt „eine Art Weihnachtsmarkt“ – so Inhaberin Karin Schmidt – im Kunstbonbon an der Chemnitzer Straße 11. Eröffnung ist am Samstag (25.11.), 15 Uhr. Alle Jahre wieder….kann man im Kunstbonbon ausgefallene Weihnachtsgeschenke kaufen. So spart man sich die Rennerei und Drängelei in überfüllten Geschäften und kann sicher sein, dass dem/der Beschenkten garantiert etwas Einzigartiges überreicht wird. Oder man schenkt sich selber einfach mal etwas Schönes!

Weiterlesen

Schneekönigin und Aschenbrödel: Im Theater im Depot wird’s weihnachtlich

Schneekönigin

Szene aus Aschenbrödel. Foto: Daniela Landwehr

Das Theater im Depot eröffnet seine Vorweihnachtssaison mit zwei Stücken für Familien: Die Schneekönigin, in der Version des jungen Ensembles Bubamara spielt am Samstag um 18 Uhr und die Märchenkomödie Aschenbrödel – Nuss mit lustig in der Version von Regisseur Stefan Keim ist am Sonntag um 16 Uhr zu sehen.

Weiterlesen

MKK-Weihnachtsausstellung: Wenn Pyramiden fliegen lernen

 

Pyramiden

Zwei Miniaturpyramiden, um 1980 allg. Region Seiffen im Erzgebirge, DDR, Annaberg-Buchholz/Erzgebirge, Geschwister Schreiter (Hersteller), Privatbesitz
© Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Cathleen Tasler, 2017

Die traditionelle Weihnachtsausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte widmet sich diesmal dem Herzstück deutscher Weihnachtsdekoration: den Weihnachtspyramiden aus dem Erzgebirge, mehrstöckigen und oft reich verzierten Kunstwerken mit großer Tradition. „Wenn Pyramiden fliegen lernen“ läuft vom 11. November 2017 bis 7. Januar 2018.

Die Weihnachtspyramide geht auf ein einfaches Lichtgestell zurück, das bereits im Mittelalter aufgestellt wurde. Das mit Papier oder immergrünen Zweigen umwickelte Gestell wurde erst um 1800 im Erzgebirge durch die berühmten, geflügelten Pyramiden ersetzt.

Weiterlesen

KJT: „Der gestieftelte Kater“ ist Weihnachtsmärchen

Weihnachtsmärchen im KJT

Szene aus „Der gestiefelte Kater“ mit Andreas Ksienzyk, Bettina Zobel, Johanna Weißert, Rainer Kleinespel und Thorsten Schmidt. Foto: Hupfeld

Der Leiter des Kinder- und Jugendtheaters, Andreas Gruhn, beschwört dieses Jahr die romantische Märchenwelt des Charles Perrault herauf. Für Zuschauer ab 6 Jahren ist ab dem 10. November „Der gestiefelte Kater“ als Weihnachtsmärchen zu sehen.

Es war einmal ein armer Müllerbursche mit Namen Hans, der erbte von seinem Vater nichts weiter als einen Kater. Was sollte er mit dem armseligen Vieh anfangen? Der jagdfaule Kater war doch bloß ein unnützer Esser mehr. Er beschloss, ihn zu schlachten und sich aus dem Fell schöne Handschuhe für kältere Tage zu machen, so hätte er im Winter zwar Hunger, aber wenigstens warme Hände.

Weiterlesen

Weihnachtslieder im Stadion des BVB

Der Sänger und BVB-Fan Sasha wird mit den Zuschauern einige Weihnachtssongs schmettern Bild: sasha.de

Dort, wo normalerweise die BVB-Fans ihrer Mannschaft zujubeln, sollen am 17. Dezember tausende Menschen zusammen Weihnachtslieder singen – auf den Rängen des BVB-Stadions. „Dortmund singt Weihnachtslieder“: Für das erste Mitsingkonzert im Stadion gibt es ab sofort Karten zu kaufen.

Es soll ein Fest der besonderen Art werden: Am 17. Dezember, dem 3. Advent, verwandelt sich der Signal Iduna Park von Borussia Dortmund in einen riesigen schwarzgelben Weihnachtschor. Zehntausende Menschen werden in Deutschlands größtem Stadion erwartet. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.

Weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial